Hilfe für Noah



   Spendenkonto:

   VR-Bank Südliche Weinstrasse eG
   BIC: GENODE61BZA
   IBAN: DE25 5489 1300 0000 2454 29
   Verwendungszweck: NOAH


Bei dem 16 Monate alten Noah wurde im Alter von vier Monaten, eine Infantile Spinale Muskelatrophie diagnostiziert. Das heißt u.a., er wird seinen Kopf nie alleine halten können, weder sitzen noch laufen lernen.
Noah hatte bisher schon zwei schwere Lungenentzündungen, bei der Ersten sogar einen Atemstillstand. Aber er hat sich wieder aufgerappelt, auch wenn er immer wieder von vorne anfangen musste. Da er zumindest seine Arme ein bisschen bewegen möchte, trainiert er täglich dafür.
Mit acht Monaten hat er Milch aspiriert und musste reanimiert werden. Auch das hat er mittlerweile gut verkraftet.
Da Noah die Atmungmen sehr anstrengt, bekam er eine Atemunterstützung. Diese muss oft eingestellt werden, wofür er regelmäßig ins Krankenhaus muss. Diese Atemunterstützung erleichtert ihm das Atmen und trainiert seine Lunge. So verbraucht er weniger Energie und verringert die Gefahr dass seine Lunge immer mehr zusammenfällt.
Anfangs war die Beatmung nur für Nachts geplant, durch zu viele Vorfälle wird er momentan jedoch zwischen 20-24 Stunden täglich beatmet. Ernährt wird Noah über eine Magensonde. Außerdem ist er an einen Monitor angeschlossen, der leider sein ständig Begleiter ist. So sehen seine Eltern jederzeit wie sein kleines Herz schlägt und ob er genug Sauerstoff bekommt.

Da Noah wegen all den Geräten nur liegend transportiert werden kann, muss er die vielen Fahrten zum Krankenhaus immer alleine in einem Krankenwagen mit fahren, während seine Familie im PKW hinterher fährt.
Da diese Fahrten Noah immer ängstigen, würden seine Eltern dies nun gerne ändern. Mit einem entsprechenden Fahrzeug könnten sie nicht nur den Transport zum Krankenhaus selbst übernehmen, auch Alltagsdinge oder ein Familienausflug in den Zoo mit Noah und seiner kleinen Schwester und viele andere Dinge, würden dadurch ermöglicht.


Über 10 Monaten wurde gesammelt und gespendet für Noahs Wunsch, es waren weit über 250 Spender (Private/Firmen und Vereine). Es wurden Events usw. organisiert, damit der Transporter mit Umbau angeschafft werden konnte. Aber das alles hat sich gelohnt.
Er ist da. "Balu" hat sein neues zuhause bei dem kleinen Noah gefunden. Er ist jetzt ein Teil seines Lebens und eine große Bereicherung. Ab sofort kann die Familie selbstständig alle wichtigen Fahrten machen. Und das Wichtigste ist, Noah kann nun endlich etwas erleben und wie andere Kinder die Welt vor der Tür kennenlernen. Die ersten Fahrten wurden schon gemacht, Noah war begeistert.
Damit er noch sicherer im Balu mitfahren kann, haben wir von Prinzip Hoffnung e.V. noch ein Rückhaltesystem gekauft. So kann der kleine Mann sicher seine Fahrten genießen. Demnächst wird Balu noch verschönert.




 

 PRINZIP HOFFNUNG

   STARTSEITE
   DIE IDEE
   UNSERE ZIELE
   10 JAHRE PRINZIP HOFFNUNG

 PROJEKTE

   NOAH
   LIAM
   LOUIS
   NELE
   JAN
   EMMA

   BISHER BEGLEITET

 AKTIONEN

   LACHEN HILFT
   RÜCKBLICK 2016

   KALENDER

 IN GEDENKEN

   IN GEDENKEN AN

 WIE KANN ICH HELFEN

   MITMACHEN
   MITGLIED WERDEN
   SPENDEN

 LINKS

   SPONSOREN & PARTNER
   NICK WOOD

 KONTAKT

   KONTAKT
   DER VORSTAND
   IMPRESSUM




© 2006-2017 Prinzip Hoffnung e.V.